Bundesliga Turnen
TSG Grünstadt

Das Jahr des Umbruchs ist gekennzeichnet durch das Karriereende unseres Vorzeigeturners Max Finzel. Mit seiner offenen und immer positiven und begeisternden Ausstrahlung - natürlich nicht zu vergessen, seinen absolut sauber vorgetragenen Übungen - wird die TSG Grünstadt Max mit Sicherheit sehr vermissen.

Gleichzeitig muss die TSG Grünstadt auch den Wechsel von Pavel Dykmann nach Vinnhorst verkraften.

Ohne weiteren Neuzugang geht es also dezimiert in die neue Saison.

Dieses Jahr sind vor allem die Eigengewächse aus den Reihen der Turn-Talentschule gefragt. Die „jungen Wilden“ müssen nun zeigen, dass sie einer 2. Bundesliga gewachsen sind. Maurus Schneider, Tim Volz und Christoph Kronemayer drängen sich auf die vier Startplätze an den Geräten. Mit den altbewährten Turnern Niko Weickert und Tim Brand, sowie dem heimgekehrten Michel Gumbinger sind aktuell 6 von 10 Turnern aus Grünstadt.

Das Motto für die kommende Saison „…nicht zu schwer - aber sauber..“ ist die Vorgabe des Trainertrios Danner, Pogoreltsev und Bachmann an die Aktiven aus Grünstadt.

Ebenfalls wieder im Team sind auch die fleißigen Punktesammler aus der letzten  Saison  Viktor Weber, Jan Damrau und David Jäger.

Nach seinem Debüt-Jahr in der letzten Saison fügt sich Jan Damrau optimal in die Mannschaft ein und bringt seine Höchstschwierigkeiten vor allem an den Geräten Pferd und Ringe mit. Auch David Jäger, der mittlerweile seine vierte Saison bei den Grünstädtern turnt, ist zu einer Stütze in der Mannschaft geworden und überzeugt vor allem durch stabile und saubere Leistungen.

Sehr fraglich war bis zum Schluss der Einsatz von unserem Berliner Urgestein Viktor Weber. Mit vielen gesundheitlichen Problemen kämpfte er sich durch die Vorbereitung und schaffte es pünktlich zu Saisonbeginn fit zu sein. Auf ihn ist eben Verlass!

Komplettiert wird die 10er-Riege der TSG durch den russischen Turner Nikita Lezhankin, der letztes Jahr bereits seine Klasse bewies indem er Top-Scorer der 2. Bundesliga Nord wurde. Er wird das Pfälzer Publikum wieder mit seinen schwierigen Übungen begeistern.

Das Trainer-Trio erwartet dieses Jahr eine sehr spannende und enge Runde, da alle Vereine sich punktuell verstärkt haben und man mit Absteiger Heidelberg und Aufsteiger Frankfurt starke Gegner in die Liga bekommen hat.

Die ersten Wettkämpfe werden gleich zeigen in welche Richtung der Weg der TSG Grünstadt diese Saison gehen wird.




Wettkampftermine 2016:

01.10.2016  TSG Grünstadt - KTV Koblenz

08.10.2016    KTT Oberhausen - TSG Grünstadt
15.10.2016  TSG Grünstadt - Eintracht Frankfurt
22.10.2016    TZ Bochum-Witten - TSG Grünstadt
29.10.2016  TSG Grünstadt - TuS Vinnhorst
12.11.2016  TSG Grünstadt - KTT Heilbronn

19.11.2016    KTG Heidelberg - TSG Grünstadt

Einturnen Heimwettkämpfe jeweils um 15:00 Uhr, Wettkampfbeginn 16:00 Uhr (Wk 19.11.: Einturnen 17 Uhr; Wettkampfbeginn 18 Uhr).
Die Heimwettkämpfe finden in der Turnhalle Asselheimer Straße 19, 67269 Grünstadt, statt.