TTS männlich

Die Bundesligawettkämpfe der TSG 1861 e. V. Grünstadt sind ein viel beachtetes sportliches Event, welche zum Treffpunkt von Fans, Freunden und Partnern aus Wirtschaft und Politik geworden sind.

Nicht zuletzt ist es für uns ein großes Ziel, unsere Nachwuchsturner zunächst für einen Einsatz in der Landesliga unter Leitung von Michael Danner, später für den Bundesliga-Kader der Trainer Alexander Pogoreltsev und Florian Bachmann vorzubereiten.

Doch bevor sich unsere Athleten der Herausforderung stellen können, vergehen im Jugendbereich zahlreiche Trainingsstunden. Zunächst müssen alle Kinder bis zu ihrem 8. Lebensjahr die selben Übungen turnen – die Pflicht.

In Vorbereitung auf das 9. Lebensjahr entscheiden die Trainer im Sommer, gemeinsam mit den Eltern und Kindern, je nach Ergebnissen der vergangenen Wettkämpfe und Trainingsabnahmen, auf welchem Weg es für jeden Einzelnen innerhalb der Turn-Talentschule Grünstadt männlich für die nächsten zwei Jahre weiter geht – ob im spitzensportlichen Pflichtbereich, den s.g. AK-Stufen, oder ob im leistungsorientierten, breitensportlichen Pflichtbereich, den s.g. P-Stufen.

Ab dem 11. Lebensjahr wird die zukünftige Ausrichtung erneut festgelegt: Verbleib in den P-Stufen mit drei Trainingseinheiten pro Woche, oder Wechsel in die Kür mit 5 bis 6 Trainingseinheiten pro Woche.