Der Wahnsinn geht weiter - vierter Sieg in Folge!

26.11.2017

Am Totensonntag, den 26. November 2017 hatte die erste Schachmannschaft der TSG Grünstadt ihren vierten Spieltag in der Bezirksklasse Nord - Ost, diesmal mussten sie zur vierten Mannschaft nach Worms fahren. Leider fielen auch diesmal zwei Stammspieler aus, aber zum Glück konnte die Mannschaft trotzdem komplett antreten, da Rudi Kirschbaum und Ralf Schenk freundlicherweise einsprangen. Es fing für die TSG Grünstadt auch gleich gut an, denn Sebastian Weber sorgte mit seinem Sieg für die Führung, die Thomas Michelberger an Brett 1 sogar noch ausbauen konnte. Jens Venus gewann ebenfalls seine Partie, aber der erste Rückschlag kam als Mannschaftsführer Jörn Schöneboom sein Spiel aufgeben musste. Rudi Kirschbaum sorgte für den vierten Punkt für die TSG und als Sören Kwasigroch sich mit seinem Gegenspieler auf ein Remis einigte stand der vierte Sieg in Folge fest - der reinste Wahnsinn!

Der jüngste im Team, Jonas Schenk gewann ebenfalls seine Partie und ein Vater Ralf Schenk einigte sich schließlich mit seiner Gegenspielerin auf ein gerechtes Unentschieden, so das die TSG Grünstadt mit einem tollen 6 zu 2 Sieg die Heimreise antreten konnte. Somit bleibt die Mannschaft Tabellenführer und hat ein sagenhaftes Brettpunkteergebnis. 

Das nächste Spiel findet am 17. Dezember 2017 statt, dann erwartet die TSG die Schachfreunde aus Altrip, die zwar erst drei Spiele bestritten haben - sie waren einmal spielfrei - ebenfalls noch ungeschlagen sind, eine ernsthafte Herausforderung also, eine Woche vor Weihnachten.

Achtung - dieses Spiel findet allerdings nicht wie gewohnt im großen Besprechungszimmer der TSG Grünstadt statt, sondern ausnahmsweise in der Manfred - Kippler - Halle.

 



Veröffentlicht
12:50:00 27.11.2017