Nach Heimpleite steckt Grünstadt wieder im Abstiegskampf

Verdiente 5:9-Niederlage gegen hochmotivierte Germersheimer

Es wurde nichts mit dem erhofften Befreiungsabschlag für die erste Mannschaft der Tischtennisabteilung der TSG Grünstadt im Abstiegskampf der zweiten Pfalzliga Ost. Der TTC Germersheim II entführte nicht unverdient beide Zähler und sitzt der TSG mit nur noch einem Punkt Rückstand im Nacken.

 Gegen den TTC Germersheim II wollte die TSG Grünstadt eigentlich noch den letzten fehlenden Punkt zum sicheren Klassenerhalt einfahren. Doch schon die sonst so starken Doppel liefen zum Spielauftakt aus dem Ruder. Bisher immer als Punktegarant gesetzt, verspielten Dieter/Reinhold eine 2:0-Satzführung und auch Felkl/Jesberger verloren. Sehenswert der Auftritt von Weber/Baierl, die wenigstens einen Zähler zu Beginn einfuhren. Viel mehr wurde es im ersten Durchgang auch nicht. Nur Kapitän Andreas Dieter punktete in der Mitte, so dass die Gäste zur Halbzeit mit 7:2 in Front lagen. Im vorderen Paarkreuz gab es dann durch Jürgen Felkl wenigstens einen Punkt, während Frank Reinhold leer ausging. Die Mitte spielte hingegen stark auf. Kapitän Andreas Dieter mit seinem zweiten Sieg und Frank Baierl brachten die TSG auf 5:8 heran. Im dritten Paarkreuz konnte Dietmar Weber nicht an seine zuletzt starken Leistungen anknüpfen und verlor beide Spiele. Jürgen Jesberger kam nur einmal zum Zug und verlor nach gutem Start unglücklich in fünf Sätzen. „Leider hat uns der Biss gefehlt und von Anfang an lief nicht viel zusammen. Germersheim sitzt uns dadurch in der Tabelle im Nacken, genauso wie Oppau 3 und Albersweiler 2. Ein Punkt hätte unsere Situation heute deutlich entspannt. Jetzt könnte es nochmal knapp werden mit dem Klassenerhalt. Hoffentlich entspannt sich die Personalsituation über die Ostertage,“ sagte Dieter nach dem Match und hofft, in den letzten beiden Spielen, dabei auch beim Tabellenschlusslicht Wörth, den ohnehin wahrscheinlichen Klassenerhalt endgültig absichern zu können.

Einmal mehr chancenlos waren die Herren II in der Bezirksliga und die Herren III in der Bezirksklasse. Beide quittierten 0:9-Schlappen, die Zweite beim Tabellenfünften SV Pfingstweide und die Dritte beim Ligadritten TuS Ramsen.

Mit einem positiven Punktestand von 19:17 schloss die Vierte bereits die Runde auf Platz vier der Kreisklasse B ab. Zum Saisonfinale besiegte man den FC Marnheim II mit 8:6 an dessen Tischen und tauschte die Plätze mit den Gastgebern. Lebert/Bickel, Ulrich Lebert(3), Wolfgang Bickel(2) und Sami Shamoon(2) holten dabei die Grünstadter Punkte.

Veröffentlicht
19:23:00 03.04.2018